Reperaturhinweise für die Gaggia Classic

Explosionszeichnung von espresso-xxl.de Gaggia Classic Coffee

Rost / Kalk / ...

Bei meiner Maschine waren die 4 Schrauben die den Boiler auf der Brühgruppe halten ziemlich verrostet, da scheinbar Wasser durch die Dichtung gekrochen ist und in die Verschraubung geflossen. Kalk und Rostspuren bei den Gewinden zeigen das deutlich.

Der Boiler wurde zwischenzeitlich mit Durgol entkalkt, allerdings scheinen die Gerüchte über das gute Wiener Wasser zu stimmen: Der Verkalkungsgsgrad im Boiler ist nicht so schlimm wie man auf manchen Bildern im Internet sieht.

Entkalkung

Da der Boiler aus Alu ist darf die Entkalkung nur mit für Alu geeigneten Substanzen geschehen. Essig oder Zitronensäure sind nicht geeignet! Geeignete Substanzen sind zum Beispiel Weinsteinsäure.

Schrauben

  • Kesselmontage (Kesseloberteil auf Duschgruppe): DIN EN ISO 4762 M6x16 4x
  • Magnet-/Überdruckventil: DIN EN ISO 4762 M5x12 je 2x
  • Boilermontage: DIN EN ISO 4762 M5x12 4x
  • Pumpenhalterung: DIN 7981 3,5x9,5Z 2x
  • Tassenablage / Wassertrichter: DIN 7981 2,2x9,5mm 2x
  • Duschsieb: DIN EN ISO 7046 M5x8 1x
  • Duschplatte DIN EN ISO 4762 M6x14 (M6x12) 2x

Schläuche

  • Wasserschläuche vom Tank zur Pumpe bzw vom Überdruckventil: Silikonschlauch ID 6mm, AD 10mm
  • Magnetventilschlauch: Silikon, ID 6mm, AD 10mm
  • Druckschlauch: PTFE, ??? ID 2mm, AD 4mm ???, Hat speziell geformte Enden

Gewinde

Achtung: Die Gewinde sind eigentlich immer BSPP (DIN 259)! Man kann diese auch verwechseln mit BSW! Denn ein BSPP 1/8" hat nahezu den selben Außendurchmesser wie ein BSW 3/8", jedoch eine andere Steigung! Diese Gewinde sind nicht miteinander kompatibel!!!

  • Die Gewinde zB an der Pumpe sind G1/8" (BSPP)
  • Mein Siebträger hat unten ein Gewinde G3/8" (BSPP)
  • Gewinde an der Dampfdüse innen ???, unten ???
  • Überdruckventil Schlauchtülle: ???

Siehe auch hier: Withworth Rohrgewinde (DIN 259)

Überdruckventil

  • Tülle: 17mm Hex
  • Einstellschraube: 3/16" Inbus

Achtung: Es gibt verschiedene Überdruckventile! Manche haben innen scheinbar auch Metrische Einstellschrauben!

Elektrik

Die Stecker sind 6.35 x 0.8mm. Diese bekommt man in jedem Elektronikgeschäft / Baumarkt. Die Buchsen sind bei mir als 6.35mm, die Stecker als 6.4mm gelabelt - passen aber perfekt zusammen...

Die Kabel sind vermutlich Silikonkabel, diese halten bis zu 250°C aus. Könnte ca 1.5mm² sein.

Hinweiß: Beim Auber PID werden sehr viel Dünnere Kabel mitgeliefert.

Die Farbkodierung der Kabel ist nicht verlässlich! Beim Ausbauen der Kabel empfiehlt sich vorher ein Foto zu machen auf dem jedes Kabel beschriftet ist. Dann fällt der Einbau wesentlich leichter.

Sonstiges

Der Hahnknebel für den Dampf kann relativ einfach nachgebaut werden. 3D Druck mit PLA oder ABS eignet sich jedoch nicht, da das Ventil selber sehr warm wird und das Druckmaterial zu weich wird. Meine Ersatzvariante habe ich dann aus Holz gefertigt. Metall ist nicht zu empfehlen, da dies vermutlich nicht mehr zum angreifen geht. Ein passendes OpenSCAD Modell gibt es von mir hier: OpenSCAD Modell

Hier ein Video vom Fräsvorgang:

Links